Warum ist Bodenversiegelung ein Problem?

Täglich werden in Österreich 16 Fußballfelder wertvoller Böden verbaut, versiegelt oder beansprucht.

Seit 1987 haben Verkehrsflächen (z.B. Straßen, Kreisverkehre, Parkplätze,...) um rund 49 % zugenommen.

versiegelte Fläche sind Leerstände, die durch eine Neunutzung Bodenzerstörung verhindern könnten.

Die Folgen der maßlosen Verbauung

Überschwemmungen und Dürren häufen sich


Die Bebauung und Versiegelung zeigt sich nicht nur optisch in Betonwüsten. Ein Hektar Boden kann 15.000 Badewannen voll Wasser aufnehmen. Durch die Versiegelung, Verbauung und Verdichtung der Böden kann Regenwasser aber nicht mehr in den Boden einsickern, was bei zunehmendem Starkregen zu flutartigen Überschwemmungen beiträgt. Gleichzeitig kann zerstörter Boden kein Wasser mehr speichern, was in Kombination mit der Klimakrise zu Wasserknappheit und Dürren führen kann.

Jetzt bei "Österreichs 9 Betonschätze" mitmachen!

Wichtige Lebensräume werden zerstört


Werden immer mehr Naturflächen zugebaut, wirkt sich das auf die Artenvielfalt katastrophal aus. Eine aktuelle Greenpeace-Studie zeigt beispielsweise, dass die Hälfte der 706 Wildbienenarten in Österreich aktuell bedroht ist - nicht zuletzt liegt das auch an der rasanten Bodenzerstörung. Auch Ziesel, Hasen, Fasane und unzählige andere Tierarten verlieren ihr Zuhause, wenn Wiesen und Felder zu Betonwüsten werden. Ähnlich ergeht es auch den Klein- und Kleinstlebewesen unter der Erde: Regenwürmer, Asseln, Milben und andere zerkleinern Pflanzenreste, lockern die Erde und sorgen für nährstoffreichen Humus. Bedecken wir diese fruchtbaren Böden mit Beton und Asphalt, erstickt alles Leben auf und unter der Erdoberfläche.

Jetzt bei "Österreichs 9 Betonschätze" mitmachen!

Unsere Ernährungssicherheit ist in Gefahr


Wenn das letzte Grün versiegelt ist, werden wir merken, dass man Beton nicht essen kann: 2022 wurden fast 5.400 Hektar landwirtschaftlicher Fläche durch Verbauung zerstört. Unsere Felder, die uns mit Gemüse, Getreide und Ölen versorgen, verschwinden alarmierend schnell.

Unsere Lebensmittelversorgung ist in Gefahr. Damit wir nicht zunehmend auf Importe aus dem Ausland angewiesen sind, muss der Flächenfraß von fruchtbaren Böden gestoppt werden!

Jetzt bei "Österreichs 9 Betonschätze" mitmachen!

Fragen & Antworten