Interview: „Die Lüge ist, dass es so weitergehen kann“