Es geht um die Wurst: Intransparenz und fragwürdige Zusatzstoffe